Das sind die Karen-Kinder

Verletztes Baby Foto

An der Grenze zwischen Myanmar (früher: Burma) und Thailand gibt es unzählige Flüchtlingscamps, in denen 90% Kinder im Alter zwischen 4 und 15 Jahren leben. Es sind zum Großteil Waisenkinder, die teilweise ohne fremde Hilfe in tagelangen, gefährlichen Fußmärschen durch den Dschungel nach Thailand geflüchtet sind.

 

Sie gehören dem Volksstamm der Karen an, die zur christlichen Minderheit im buddhistischen Myanmar gehören und aus politischen Gründen in ihrem  Land verfolgt werden. Der thailändische Staat duldet die Flüchtlingskinder zwar, unterstützt diese jedoch nicht,
um keine Grenzkonflikte mit dem Nachbarland zu provozieren. 

 

Die Kinder sind somit auf Spenden und Hilfe von außen angewiesen, um überhaupt überleben zu können.

 

 

Karte

Unsere Base in Thailand liegt in der Nähe von Hua Hin, etwa 30 km von der Grenze entfernt. Von dort unterstützen und besuchen wir unzählige Camps entlang der Grenze bis hoch in den Norden. Ein kleiner mobiler Generator sorgt dafür, dass Karl-Heinz auch tief in den Wäldern bohren kann.
 

Junge mit Kinn-Schuss Karen Kinder

Spendenkorb

 x 
Ihr Spendenkorb ist noch leer.
 

Mein Konto

Spenden Shop - Tierzucht
Tierzucht
Spenden Shop - Lebensmittel
Lebensmittel
Spenden Shop - Energie
Energie
Spenden Shop - Hygiene
Hygiene
Spenden Shop - Projekte
Projekte
Facebook Button